Unsere Weihnachtsfeier fand am 14.12.2016 mit Aktiven und Passiven in der Räumen der AWO in der Heimfelder Straße statt. Unser Festausschuß hatte die Tische weihnachtlich dekoriert und jeder brachte etwas für das Buffett mit. Es war wieder so vielfältig und reichhaltig, dass keine Wünsche offen blieben. Es wurde geklönt und gesungen, es wurden Geschichten vorgelesen und Weihnachtsgeschenke verteilt. Jedes Jahr genießen wir den gemütlichen Jahresausklang bei Kerzenschein. Vielen Dank an Edith und Brigitte und an alle, die dabei waren.
_____________________________________________________________________________________

Am 11.12.2016 fand unser traditionelles Weihnachtskonzert in der Lutherkirche in Eißendorf statt. Mit Lieder, Gedichten und Geschichten und einer festlich geschmückten Kirche, haben wir unsere gut 100 Gäste auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Das gemeinsame Singen in der Mitte des Konzertes kam wieder besonders gut an. Unter der Leitung von Liliya Mazur und begleitet von Irma Sobolev an Klavier und Orgel ging nach knapp 1,5 Stunden ein stimmungsvoller Nachmittag zu Ende.

Am 30.11.2016 sangen wir für und mit den Bewohnern des Marie-Kroos-Stiftes Auszüge aus unserem Weihnachtsprogramm. Die Zuhörerinnen und Zuhörer waren zahlreich und freuten sich sehr über die von uns dargebrachten Weihnachtslieder. Am meisten Spass machte jedoch das gemeinsame Singen und alle waren begeistert dabei.

Am 27.11.2016 traten wir auf der Weihnachtsfeier des Sozialverbandes im Helbach-Haus in Meckelfeld auf. Mit unserem ca. einstündigen Programm sorgten wir für eine schöne Adventsstimmung bei den ca 150 Gästen im Saal.

____________________________________________________________________________________

Am 06.11.106 fand im Landhausjägerhof in Hausbruch ein fröhlicher Liedernachmittag statt. Sieben Chöre aus dem Chorkreis 4 gaben sich ein Stelldichein und unterhielten die ca. 250 Besucher mit beschwingten Liedern. Mitschunkeln und Mitsingen war erlaubt. In der Konzertpause gab es bei Kaffee und Kuchen reichlich Zeit zum Klönen.

 

____________________________________________________________________________________
Am 09.10.2016 fand unser traditioneller Herbst-Klönnachmittag statt. Im Gemeindehaus der Luthergemeinde am Kirchenhang hatte unser Festausschuß die Kaffeetafel wunderschön dekoriert mit Blumen, Eicheln, Kastanien, Zweigen, Blättern, handgebastelten Figuren und Kerzen. Das Buffett war reichhaltig gefüllt mit Kuchen und herzhaften Leckereien. Ein großer Gemüsekorb trug dem Erntedankfest Rechnung. Wir haben gemütlich zusammen gesessen, viel geklönt und nochmehr gesungen. Marianne sorgte mit ihrer Gitarre für die passende Begleitung zu den Liedern. Am Ende wurde die Dekoration von Edith und Brigitte verlost, was nochmals für viel Freude sorgte. Habt Dank Euch beiden für diesen tollen Nachmittag.
____________________________________________________________________

„Harburg, Du bist ein eigener Planet, mit einer eigenen Umlaufbahn.
Ist mir egal, wenn sich nicht alles um mich dreht, denn ich weiß was ich bin und kann.“

Tausende feierten am Freitag, dem 16.09.2016, bei der 4.Nacht der Licht die Premiere des vom Hamburger Abendblatt initiierten Stadtteil-Songs auf dem Rathausplatz und wir waren dabei. Fünf Monate lagen zwischen der ersten Idee in der Abendblatt-Redaktion und diesem Abend, der Welturaufführung des Harburg-Songs. Und an diesem Abend leuchtet Harburg gleich doppelt: Zum einen durch den Gesang, zum anderen durch die Illumination der Gebäude. Allein 15 Chöre waren dabei als Peter Schuldt, der den Song geschrieben hat, mit der Gitarre vor dem Bauch um 19:30 Uhr das Podium bestritt. Es ist ein magischer Moment als die Menge den Song anstimmt, viele haben Tränen in den Augen. Sie heben die Hände zum Himmel und für einen Moment sind alle hier „auf ihrem Planeten Harburg“ auf einer Wellenlänge. Es ist eine unglaubliche Stimmung, Kraft und Atmosphäre, die von diesem ganz besonderen Ereignis ausgeht. Musik bewegt Massen, sie verbindet, sie eint. So etwas hat Harburg lange nicht gesehen.
____________________________________________________________________

Vom 27.07.2016 bis 10.08.2016 finden keine Übungsabende statt. Am 17.08. treffen wir uns um 18:00 Uhr zur ersten.Chorprobe nach der Sommerpause


____________________________________________________________________

 

 

Wohlauf in Gottes schöne Welt.....

Am 10.Juli trafen wir uns um 9:00 Uhr am Harburger Bahnhof und warten gespannt auf das Ziel unserer diesjährigen Ausfahrt ins Grüne. Unser Festauschuß empfing uns mit kleinen gepackten Tüten mit Segelschiff und Süßigkeiten, dass ließ uns ahnen, es geht auf’s Wasser. Die Domstadt Ratzeburg und eine Wakenitzfahrt waren als Ziel von Brigitte und Edith ausgesucht worden. Pünktlich kam unser Busfahrer Uwe mit einem gemütlichen KDE-Bus vorgefahren und nach vier Strophen „Wohl auf in Gottes schöne Welt“ ging es nach anfänglichen Schwierigkeiten, aus der Harburger Baustellenlandschaft heraus zu finden, über Landstraßen Richtung Ratzeburg. Der Tag zeigte sich von Beginn an von seiner besten Seite, viel Natur und Storch zeigten sich am Wegesrand. und bestens gelaunt kamen wir gegen Mittag an unserem ersten Ziel an. Uwe setzte uns zentral auf der Altstadtinsel Ratzeburgs ab und es ging ins Hotelrestaurant Wittlers zum Mittagessen. Fleisch- und Fischteller waren vorbestellt und lecker zurbereitet, so dass wir uns anschließend gut gestärkt auf den Weg zum Dom machen konnten. Die romanische Backsteinkirche war sehr beeindruckend und unser gesungenes „Auf der Andacht“ hallte lange in der Kirche und unseren Gedanken nach. Bis zur Abfahrt des Busses zum Fähranleger blieb noch ausreichend Zeit für einen Spaziergang entlang des Ratzeburger Sees. Einige verweilten auf den Bänken, einige schafften es bis zum seit vielen Jahrzehnten bekannten Eiscafé Pelz und ließen sich von den leckeren Eiskreationen verwöhnen.
Um 14:15 Uhr verließen wir Ratzeburg Richtung Fähranleger und gingen um 15:00 Uhr an Bord unseres Wakenitz-Kreuzfahrers. Bei Kaffee und Apfelkuchen starteten wir im unteren Deck in unser Flußabenteuer, schnell jedoch suchten wir die frische Luft und die Ausblicke auf dem Oberdeck. Nicht von ungefähr kommt der Name „Amazonas des Nordens“, denn die Wakenitz bot Einblicke in eine wirklich ursprüngliche und unverbaute Flußlandschaft: See- und Teichrosen, Enten und Reiher, Auwälder und Schilfgürtel, eben „Gottes schöne Welt“.
Um 17:30 Uhr erwartete uns Uwe in Lübeck und wir fuhren nach einem wunderwollen und erlebnisreichen Tag zurück nach Hamburg. Ganz großen Dank an Brigitte und Edith, die uns gegen 19:00 Uhr am Harburger Bahnhof mit lieben Grüßen auf den Nachhauseweg verabschiedeten.

____________________________________________________________________

 

 

Mit acht weiteren Chören haben wir uns am 23.04.2016 zum 63sten Süderelbesingen in der aula der Westerschule in Finkenwerder eingefunden. Mit jeweils zewi Lieder konnten sich die Frauen- und Männerchöre vorstellen. Es war ein tolles Programm aus Schlager-, Musical- und Frühlingsmelodien. Auch Seemannslieder wurden zum Besten gebracht. Einige Lieder verführten zum Mitsingen, was uns auch mit "Mein kleiner grüner Kaktus" gelang. Ein Wunschlied unserer Chorleiterin Liliya Mazur, das ihre Klavierschülerin Victoria begleitet hat.
Es wurden einige Ehrungen vorgenommen und die Gastgeber erhielten kleine Präsente. In der Pause gab es warme und kalte Getränke und ein leckeres Kuchenbuffett. Ein rundum gelungener Konzertnachmittag ging nach knapp drei Stunden zu Ende.


___________________________________________________________________

 

 

Am 03.04. nahmen wir gemeinsam mit Damenchor Neugraben, Sängerlust Scheideholz, dem Kinderchor SCHMETTER-linge und dem Tanzkreis Neugraben am Frühlingskonzert der Vereinigung Süderelbe eV in der Corneliuskirche in Fischbek teil. Mit unserem bunt gemischten Programm verstanden wir wieder, das Publikum zu begeistern. Im ersten Teil sangen wir erst zwei A cappella-Lieder und dann Singen ist Leben (Original Morning has broken), das von unserer Chorleiterin Liliya wunderbar am Klavier begleitet wurde. Im zweiten Teil brachten wir Gabriella's Song, Eleni und Nessajas Lied (Ich wollte nie erwachsen sein) und bekamen besonders viel Applaus. Nach gut zwei Stunden ging ein sehr schöner Konzertnachmittag zu Ende.

 

____________________________________________________________________

Am 19.03.2016 hatten wir im Gemeindezentrum der Luthergemeinde am Kirchenhang unseren ersten Klönnachmittag des Jahres. Bei Kaffee, Kuchen und diversen herzhaften Leckereien verbrachten wir einen wunderschönen Nachmittag. Natürlich kam auch das Singen nicht zu kurz, wie gewohnt stimmungsvoll begleitet von Marianne und ihrer Gitarre.
____________________________________________________________________

Auf einige Resonanz stieß unser Artikel in der Beilage Harburg & Umland im Hamburger Abendblatt vom 05.02.2016 und wir konnten neue Sängerinnen als Mitglieder gewinnen.

 

____________________________________________________________________

Beginn des Übungsbetriebes am 20.01.2016 mit den Proben für das Frühlingkonzert der Vereinigung Süderelbe eV am 03.04.2016.
____________________________________________________________________

Am 13.01.2016 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Die 2.Kassiererin Hilde Hennigsen und die 2.Schriftführerin Erika Paarmann wurden einstimmig wiedergewählt. Ebeno einstimming erfolgt die Wahl von Edith Burmester und Brigitte Claasen als neuer Festausschuss. Als weitere Notenwartin wurde Heike Lippmann und Barbara Christl als 2.Revisorin einstimmig gewählt. Die Krankenbetreuung übernimmt Elli Meyer und Barbara Christl gestaltet, pflegt und aktualisiert weiterhin die Internetseiten. Marianne Goldbach führt die Pressearbeit fort.

 

Von links nach rechts:
Christine la Baume - 1.Schriftführerin
Edda Kreutzahler - 1.Kassiererin
Erika Paarmann - 2.Schriftführerin
Marianne Goldbach - Vorsitz
Hilde Hennigsen - 2.Kassiererin

Folgende Termine und Veranstaltungen stehen für 2016 bereits auf dem Programm:
- Frühlingskonzert der Vereinigung Süderelbe eV am 03.04. in der Corneliuskirche in Fischbeck
- Süderelbesingen am 23.04. in Finkenwerder
- Großchorsingen zum Anlaß "500 Jahre Neugraben" - Termin folgt
- Freundschaftssingen am 23.10. oder 06.11. im Jägerhof in Hausbruch
- Weihnachtkonzert am 11.12. in der Lutherkirche am Kirchenhang in Harburg-Eißendorf
- Sommer- und Weihnachtssingen im Marie-Kroos-Stift - Termine folgen
- Zwei Klönnachmittage am 20.03. und 09.10.
- ganztägige Ausfahrt am 26.Juni
- Weihnachtsfeier am 16.12.
Weitere Termine werden folgen

Erweiterter Vorstand und Nebenämter von links nach rechts:

Anneliese Haase - Notenwartin - 1.Revisorin
Christine La Baume - 1.Schriftführerin
Edda Kreutzahler - 1.Kassiererin
Edith Burmester - Festausschuß
Erika Paarmann - 2.Schriftführerin
Marianne Goldbach - Vorsitz
Hilde Hennigsen - 2.Kassiererin
Brigitte Claasen - Festausschuß
Barbara Christl - 2.Revisorin - Webmasterin
Heike Lippmann - Notenwartin
Elli Meyer - Krankenbetreuerin

Druckversion Druckversion | Sitemap
MITSINGEN LOHNT SICH